Startseite
Wir über uns
Unser Team
Schuldnerberatung
Insolvenzberatung
Änderung Mitte 2014
Leistung/Preisliste
Kontakt-Formular
So finden Sie uns
Links
Impressum

Änderung !!!

 

Insolvenzrechtsreform gilt nun definitiv ab Mitte 2014

 

Die zweite Insolvenzrechtsreform hat den Bundesrat passiert. Am 01.07.2014 tritt sie in Kraft. Die Restschuldbefreiung kann nach neuem Recht dann schneller erreicht werden.

 

- Im Insolvenzrecht gibt es ab 01.07.2014 erhebliche Erleichterungen für Schuldner.

  Überschuldete sollen früher wieder die Chance zum Neuanfang bekommen.

  Allerdings müssen sie sich auch glaubhaft um die Entschädigung ihrer Gläubiger bemühen.

 

So kann eine Restschuldbefreiung teilweise bereits nach drei bzw. fünf Jahren erfolgen.

 

Das Gesetz gewährt Restschuldbefreiung nach neuem Recht unter Umständen bereits früher. Zwar wird wie bisher gem. § 300 Abs. 1 InsO spätestens 6 Jahre nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens über die Erteilung der Restschuldbefreiung entschieden. Diese Frist verkürzt sich aber

 

- auf drei Jahre (gem. § 300 Abs. 1 Ziff. 2 InsO), wenn es dem Schuldner gelingt,

  mindestens  35 % der Schulden, die Gläubiger angemeldet haben, sowie die

  gesamten Verfahrenskosten in diesem Zeitraum zu zahlen.

 

- bzw. auf fünf Jahre (gem. § 300 Abs. 1 Ziff. 3 InsO), wenn es dem Schuldner

  innerhalb dieses Zeitraumes zumindestens gelingt, die gesamten Verfahrenskosten

  (im Regelfall ca. 1.500,00 Euro bis 3.000,00 Euro) abzutragen.

 

In den übrigen Fällen bleibt es bei der bisherigen Wohlverhaltensphase von sechs Jahren.

 

Zur sofortigen Erteilung der Restschuldbefreiung kommt es weiterhin, sobald die Verfahrenskosten und die Forderung sämtlicher anmeldender Gläubiger zu 100 % gedeckt sind.

to Top of Page

Schuldnerberatung und Vorsorge (SchuVor) | schuvor@schuldnerberatung-hagen.de

UA-34594936-1